Die Dynamik der Seele - Eine Einführung
 in die Analytische Psychologie C. G. Jungs

Begriffe wie "archetypisch", "Extraversion", "Komplex" sind längst in die Alltagssprache eingegangen, aber nur wenige kennen ihren Ursprung und die genaue Bedeutung. Entwickelt wurden sie in der Analytischen Psychologie, die von dem Schweizer Arzt und Psychiater Carl Gustav Jung begründet wurde, einem Schüler Sigmund Freuds. Die Analytische Psychologie gehört - wie die Psychoanalyse (Sigmund Freud) und die Individualpsychologie (Alfred Adler) - zu den großen tiefenpsychologischen Schulen, deren gemeinsame Grundlage die Annahme von unbewußten Prozessen ist. In der Analytischen Psychologie wird das Konzept des Unbewußten um kollektiv unbewußt wirkende psychische Prozesse erheblich erweitert. Ziel der Therapie ist die Individuation, die Selbst-Erfahrung und Selbst-Entfaltung des Menschen vor dem Hintergrund der kollektiven Phänomene.

In diesem Seminar will ich eine Einführung in die zentralen Begriffe der analytischen Psychologie und in die psychotherapeutischen Techniken geben. Hierbei möchte ich auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Psychoanalyse Freuds eingehen. Die Konzepte der Analytischen Psychologie werden auch kritisch beleuchtet, z.B. unter Einbeziehung lebensgeschichtlicher Hintergründe C. G. Jungs. Gemeinsam mit den Teilnehmern möchte ich überlegen, wie die Ansätze der Analytischen Psychologie nicht nur in der Selbst-Erfahrung, sondern auch in der Beratung und Psychotherapie mit Einzelnen und Paaren fruchtbar eingesetzt werden können. Dazu sind eigene Fallbeispiele und Erfahrungen der Teilnehmer mit dem Unbewußten (z. B. Träume oder Bilder) sehr erwünscht, je nach Gruppengröße und -prozeß können Selbsterfahrungsaspekte miteinbezogen werden. Eingeladen sind neben Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten auch Studierende und Praktizierende der sozialen Berufe sowie alle, die an der Analytischen Psychologie nach C. G. Jung interessiert sind.

Seminarleiter: Priv.-Doz. Dr. sc.hum. Tewes Wischmann (Psychotherapeut und Psychoanalytiker DGAP), Institut für Medizinische Psychologie, Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Heidelberg


Termin: Freitag, den 11. Dezember 2015, 15:30 (s.t.) - 19:00 Uhr
Ort: Institut für Medizinische Psychologie, Bergheimer Straße 20 (linker Eingang), 69115 Heidelberg, Raum 304 (Dachgeschoss)

Informationen: Tel.: 06221/568137). Teilnahme ist kostenlos (evt. Gasthörergebühren), Anmeldung erwünscht. Wegbeschreibung hier.  Eine Zertifizierung mit 5 Fortbildungspunkten durch die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg wird beantragt.


Weitere Anregungen zur Beschäftigung mit der Analytischen Psychologie bzw. zur Vorbereitung auf das Seminar: